Details

Tagebuch

Fotogalerie

Nachzucht

 

 

Welpen-Tagebuch

 

 


 

 


Deckung

Über 5 Wochen früher als erwartet wurde Alice am 24.5.2018 läufig. Sofort wurden alle informiert - es ging los! Da wir ohnedies am 26.5. unseren Röntgentermin mit Willow hatten, wurde die Verkeimung von Dr. Reinelt gecheckt. Sie war mittelgradig verkeimt, also wurde sie sicherheitshalber behandelt. Am 6. Tag erster Progesteronwert - noch unter 1 ng/ml. Also gondelten wir am 8. und 9. Läufigkeitstag wieder zu Dr. Evelin Pekarek nach Klagenfurt (jedes Mal 260 km...) - um die Entwicklung gut im Blick zu haben. Der letzte Wert war da 3,9 ng/ml - also wurde für die kommende Nacht der Beginn der Ovulation erwartet. Natürlich alles am langen Wochenende - ein Versand der Samen (wie ursprünglich geplant - klang ja alles ganz einfach) erschien mir dann doch riskant. Hin- und herüberlegt und gemeinsam mit der Züchterin Paloma und Züchterkollegin Verena beschlossen, kurzerhand nach Madrid zu fliegen. Scott war da quasi auf Durchreise in den Norden Spaniens - begleitet vom tollen Kennelgirl Noa. Sie war es auch, die mit Scott am 2.6. zu Mittag zu einem Spezialisten in Madrid fuhr (400 km von Cordoba aus), um die Samen abnehmen zu lassen und reisefertig zu machen. Ich durfte die Nacht davor bei Verena übernachten - Imre war so nett und hat mich dann in aller Früh zum Flughafen gebracht. Pünktlich in Madrid angekommen, hieß es nun auf Noa warten, die die gekühlten Samen zum Flughafen brachte - schlussendlich konnte ich sie um 17:00 Uhr in Empfang nehmen - und bei der Gelegenheit den süßen, hübschen Scott auch in Natura kennenlernen und bewundern.



Karin und Scott


Sorry - die meisten Fotos waren nicht wirklich brauchbar.
Vom Flughafengelände bin ich den ganzen Tag nicht rausgekommen. Die kleinen Scotties wurden aber natürlich nicht aus den Augen gelassen...

       

Irgendwie ist sich dann zumindest was typisch spanisches ausgegangen - eine kleien Paella im Flughafenrestaurant ;-)


Um 19:45 Uhr war der Rückflug geplant - dank Noa und dem Tierarzt in Madrid konnte ich die Box sogar in den Passagierraum mitnehmen. Allerdings hob der Flieger erst eine Stunde später ab - somit Ankunft in Wien erst gegen Mitternacht. Imre war wieder da, um mich abzuholen. Ab zum Auto - und ab nach Hause - war ja putzmunter. ;-)
Um 3:00 Uhr in der Früh endlich wieder in Ligist, wo die kleinen Scotties gleich im Kühlschrank verstaut wurden.



Gut gekühlt sind die Samen dann in Klagenfurt angekommen.

Eigentlich war die Besamung dann am 4.6. in der Früh geplant - aber Dr. Pekarek meinte, wir könnten auch schon am Sonntag (3.6., 11. Läufigkeitstag) checken, wie der Progesteronwert ist - siehe da, schon auf 11,48 ng/ml. Eine Besamung stand also nix im Wege. Gesagt - getan - Alice wurde um ca. 17:30 Uhr endoskopisch besamt - in meiner Zucht Premiere. Sie war super entspannt - alles bestens. Am Montag Nachmittag wurde die Besamung mit dem zweiten Teil wiederholt und nun heißt es Daumen drücken!

Na ja, dass Elena und ich bei der Rückreise am Sonntag in den super Urlaubsrückreiseverkehr gekommen sind (statt 1 1/4 h 2 h...) war dann auch schon wurscht.
Habe ich schon erwähnt, dass ich eh gerne Auto fahre? (solange die Musik passt...)

Nun heißt es Daumen drücken! In starken 3 Wochen machen wir den Ultrachall.


Vielen Dank an alle, die dies ermöglicht haben!


Thank's Paloma, Antonio, Noa, Evelin, Verena and Imre for everything!

zurück zur Startseite